Die Stadt Ansbach versteht sich als leistungsfähige, moderne, aktive und aufstrebende Kommune im Herzen der Metropolregion Nürnberg. Eine hohe Lebensqualität, ein entspannter Wohnungsmarkt, günstige Lebenshal­tungskosten, eine gesunde wirtschaftliche Struktur und attraktive Kultur- und Freizeitangebote zeichnen unsere Stadt aus. Wir setzen auf Bürgerfreundlichkeit, Serviceorientierung und Leistung. Mit unseren sozialen Fachdiensten bemühen wir uns um eine möglichst wirksame und nachhaltige Wahrneh­mung des Kinderschutzauftrages und setzen uns, unterstützt durch ein Netzwerk aus ehrenamtlichem Engage­ment und den Initiativen unterschiedlichster Institutionen für eine bestmögliche Betreuung und Versorgung der in unserer Stadt lebenden Flüchtlinge ein. Wir suchen für den Allgemeinen Sozialpädagogischen Fachdienst (Bezirkssozialarbeit) und die Beratung, Be­gleitung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an unserem Amt für Familie, Jugend,Senioren und Integration zum sofortigen Eintritt in Vollzeit bzw. in Teilzeit, Stellenwert: Entgeltgruppe S 14 TVöD. Ihr Aufgaben: Im Bereich der (allgemeinen) Bezirkssozialarbeit umfasst Ihr Aufgabenbereich die Wahrnehmung des Kinder­schutzauftrages, die Jugend- und Familienberatung, Trennungs- und Scheidungsberatung, Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge, Einleitung von Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfen, Krisenintervention und Inobhutnahmen; daneben wirken Sie in Verfahren vor dem Familiengericht mit und begleiten die eingeleiteten Hilfen im Hilfeplanverfahren. Ihre Aufgaben sind wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes des städt. Jugend­hilfeangebotes. Sie kooperieren deshalb eng mit den Fachdiensten und der wirtschaftlichen Jugendhilfe des Am­tes für Familie, Jugend, Senioren und Integration. Im Aufgabenschwerpunkt „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ nehmen Sie im Wesentlichen die in der Bezirkssozialarbeit anfallenden, jedoch migrationssensiblen Aufgaben wahr. Darüber hinaus entwickeln und be­gleiten Sie für die Zielgruppe der unbegleiteten Kinder und Jugendlichen eigene besondere Förderangebote und arbeiten eng mit allen in Betracht kommenden Trägern und an der lokalen Flüchtlingshilfe beteiligten Organisatio­nen und Initiativen zusammen. Ihr Profil: Wir erwarten - neben einem abgeschlossenen Diplom- bzw. Bachelorstudiengang der Sozialen Arbeit (vorzugs­weise mit Studienschwerpunkt „Soziale Arbeit mit Familien“) - Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und selbständiges Arbeiten, Team-, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit sowie eine positive Einstel­lung zur Zielgruppe der Bezirkssozialarbeit. Wir wünschen uns eine/n belastbare/n, zeitlich flexible/n Mitarbeiter/In mit einer empathischen Persönlichkeit, hoher Frustrationstoleranz, Verhandlungs- und Organisationsgeschick. Praktische Erfahrungen in der Bezirkssozialarbeit sind für die Tätigkeit von Vorteil, nicht aber Bedingung für die Einstellung. Für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge ist neben einem abgeschlossenen Diplom - bzw. Bachelorstudiengang der Sozialen Arbeit (möglichst mit Studienschwerpunkt „Soziale Arbeit mit Familien“) und den genannten allgemeinen persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen Erfahrung in Beratungstätig­keiten mit der Zielgruppe Kinder und Familien mit Migrationshintergrund wünschenswert. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, breit gefächerte und kreative Tätigkeit. Die Einstellung als Bezirkssozialarbeiter/in erfolgt in einem unbefristeten Vollzeitarbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes –TVöD/VKA- Fassung einschließlich aller tariflicher Nebenleistungen sowie regelmäßige Fort- und Weiterbildungen. Für den Aufgabenschwerpunkt „Bezirkssozialarbeit für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ ist eine zeit­lich befristete Begründung eines Vollzeit- und eines Teilzeitarbeitsverhältnisses (mit 39 bzw. 19,5 WoStd.) vorge­sehen. Beide Arbeitsverhältnisse werden vorerst für die Dauer von zwei Kalenderjahren befristet; ggf. (bei fortge­setzten Beschäftigungsbedarf) besteht auch die Möglichkeit einer Verlängerung der Arbeitsverhältnisse. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 25. März 2016 an die Stadt Ansbach, Personal- und Organisationsentwicklung, Nürnberger Straße 26, 91522 Ansbach, E-Mail: roland.leidel@ansbach.de. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist ebenso Bestandteil unserer Personalarbeit, wie die Förderung von schwerbehinderten Personen und Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrati­onshintergrund. Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 098151261 (Amt für Familie, Jugend, Senioren und Integration) bzw. 098151401 (Personalentwicklung) jederzeit gerne zur Verfügung.



Die Stellenanzeige Dipl.-Sozialpädagogen (FH)/B.A. in Sozialer Arbeit (m/w) von Stadt Ansbach wurde zuletzt aktualisiert am 03.03.2016.



ähnliche Jobs und Stellenangebote:

» Jobs im Berufsfeld Soziale Arbeit
» Jobs in Ansbach