Bitte entschuldige, die aufgerufene Stellenanzeige 643852 existiert leider nicht mehr. Aber wir haben hier ähnliche Jobs und Stellenangebote für dich:


Einrichtungsleiter/-in




 Der Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB), staatlicher Jugendhilfeträger der Freien und Hansestadt Hamburg, sucht schnellstmöglich für die Unterbringungshilfe sowie für die stellvertretende Leitung des Kinder- und Jugendnotdienstes Entgelt-Gr. 12 TV-L Allgemeine Hinweise Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der hamburgischen Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Der Landesbetrieb Erziehung und Beratung ist Hamburgs staatlicher Jugendhilfeträger. Um unserer Verantwortung gerecht zu werden, für den Schutz und das Wohl der von uns betreuten Kinder und Jugendlichen zu sorgen und ihre Rechte umfassend zu wahren, haben wir ein Schutzkonzept entwickelt, das Grundlage für unsere pädagogische Arbeit ist. Von allen Menschen, die in unserem Betrieb an unserer Aufgabe mitarbeiten wollen, erwarten wir daher ein schriftlich dokumentiertes Bekenntnis zu einem entsprechenden Verhaltenskodex. Welche Aufgaben erwarten Sie: In der Unterbringungshilfe des Kinder- und Jugendnotdienstes werden Minderjährige gem. §§ 42 SGB VIII in Obhut genommen, dazu zählen auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF). Die Unterbringungshilfe (UBH) leistet sozialpädagogische Hilfen und Betreuung von Minderjährigen, die sich in einer akuten Not- und Gefahrenlage befinden, insbesondere aufgrund von Vernachlässigung, Kindesmisshandlung, sexueller Gewalt, Hinauswurf aus dem Elternhaus, Ausreißen aus der Familie oder aus einer Einrichtung, Alkohol- und Drogenmissbrauch. Die Kinder und Jugendlichen werden rund um die Uhr in alters- und geschlechtsgemischten Gruppen betreut. Ihre Situation ist zügig mit ihnen sowie mit den Sorgeberechtigten und den beteiligten Dienststellen, insbesondere den zuständigen Jugendämtern und dem Fachdienst Flüchtlinge zu klären. Ziel ist es, innerhalb kürzester Zeit eine tragfähige Lösung der Krisensituation zu erreichen und die Inobhutnahme zu beenden. In der UBH stehen drei Gruppen mit jeweils 12 Plätzen zur Verfügung, mit temporären Überbelegungen muss gerechnet werden. Die insgesamt rd. 40 sozialpädagogischen Fachkräfte arbeiten im Wechselschichtdienst. Die Betreuung erfolgt an allen Tagen des Jahres. Für die Leitung der UBH stehen zwei Leitungsstellen zur Verfügung, die jetzt zu besetzende Leitungsfunktion wird eine der drei Gruppen leiten, verschiedene Sonderaufgaben wahrnehmen und die Leiterin des Kinder- und Jugendnotdienstes vertreten. Als Führungskraft unterstützen und beraten Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in schwierigen fachlichen Problemlagen. Sie organisieren und strukturieren die Abläufe des Dienstes und den Einsatz Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bringen sich mit Engagement und Kreativität in Ihre Führungsaufgabe ein. Sie treffen konsequente, schnelle, zielorientierte und rechtssichere Entscheidungen und lassen sich auch in konfliktträchtigen und stressbehafteten Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Sie sorgen im Interesse von Kindern und Jugendlichen für eine effiziente Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistungsbereichen, insbesondere den bezirklichen Jugendämtern, dem Fachdienst Flüchtlinge und den Einrichtungen der Träger der Jugendhilfe. Sie halten zu den Verantwortlichen dieser Dienstleistungsbereiche Kontakt, treffen Absprachen zur Zusammenarbeit und gehen dem erforderlichen hohen kommunikativen Aufwand nicht aus dem Weg. Sie bewegen Menschen verschiedener Berufe und Aufgabenstellungen zur Zusammenarbeit im Interesse von Kindern und Jugendlichen. Sie analysieren komplizierte Einzelfälle, entwickeln realistische Handlungsschritte zur Lösung von Konflikten und setzen diese um. Sie erstellen gemeinsam mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die fachlichen Standards der sozialpädagogischen Hilfeangebote, werten unter fachlichen Gesichtspunkten die Arbeitsergebnisse aus und entwickeln die bestehenden methodischen Konzepte weiter. Sie berichten der Leitung des Kinder- und Jugendnotdienstes über die Ergebnisse der Arbeit. Sie führen Informationsveranstaltungen für die interessierte Fachöffentlichkeit durch und beteiligen sich an der Öffentlichkeitsarbeit des Kinder- und Jugendnotdienstes. Welche persönlichen Voraussetzungen sollen Sie mitbringen: Sie besitzen die staatliche Anerkennung als Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin bzw. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter oder Sie sind bereits tariflich gleichgestellt bzw. Sie bringen auf der Grundlage eines Diplom-, Bachelor- oder Masterabschlusses mit pädagogischem Schwerpunkt die Voraussetzungen für eine tarifliche Gleichstellung mit. Sie verfügen über mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in der Jugendhilfe und kennen die spezifischen Anforderungen an eine Inobhutnahmeeinrichtung. Sie verfügen über Grundlegende Kenntnisse des SGB VIII, des Ausländerrechts sowie Kenntnisse der fachlichen Ausgestaltung von Hilfen zur Erziehung und der Inobhutnahme, inkl. der Inobhutnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Kenntnisse der Kinder- und Jugendpsychologie (u.a. Entwicklungspsychologie, Kenntnisse über Bindungstheorie, Sozialisationsbedingungen und über die Entstehung abweichenden Verhaltens) Kenntnisse der relevanten sozialpädagogischen Methoden und Verfahren Sie sind eine kompetente Führungskraft mit Führungserfahrungen. Führen heißt für uns vorbildlich und verantwortungsvoll zu handeln, dabei sind uns die Förderung und Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie angemessene und wertschätzende Umgangsformen besonders wichtig, auch in belastenden Situationen. Ihre Führungsaufgabe nehmen Sie aktiv unter Anwendung moderner Führungsinstrumente und unter Einbeziehung von genderspezifischen Aspekten wahr, und Sie können sich mit der Führungsleitlinie des LEB identifizieren. Sie können selbst unter hoher Belastung arbeiten und verlieren dabei nicht den Überblick. Sie kennen die Probleme von Kindern und Jugendlichen, die von sozialer Ausgrenzung und Gewalt bedroht oder betroffen sind und reagieren darauf im Sinne der im LEB geltenden pädagogischen Grundsätze. Im Rahmen Ihres Aufgabengebietes sind Sie motiviert, die Interessen der Minderjährigen zu vertreten. Sie kooperieren gerne und immer lösungsorientiert, sind motiviert, konfliktfähig und verfügen über Überzeugungsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Sie sind sicher in der Anwendung rechtlicher Grundlagen und kennen sich in den Strukturen und Abläufen der hamburgischen Verwaltung, insbesondere in der Jugendhilfe gut aus. Sie stehen Veränderungsprozessen in der Organisation sozialer Dienstleistungen aufgeschlossen gegenüber. Sie sind sicher in Wort und Schrift, die Anwendung gängiger Office-Produkte ist für Sie selbstverständlich. Was bieten wir Ihnen? Sie arbeiten in einem über die Grenzen Hamburgs hinaus anerkannten Krisendienst der Jugendhilfe, der sich und seine Beschäftigten laufend fachlich weiterentwickelt. Sie leiten ein professionelles und erfahrenes Team und arbeiten eng mit den anderen Führungskräften des KJND zusammen. Die Entscheidungswege sind kurz, die Unterstützung seitens der Leitung des Kinder- und Jugendnotdienstes und der Geschäftsführung des LEB ist Ihnen gewiss. Außerdem erwartet Sie: Ein interessantes, dynamisches Arbeitsfeld mit Freiraum für Gestaltung Von Respekt geprägte Zusammenarbeit Zusammenarbeit mit Leitungskräften nach verbindlichen Führungsleitlinien Umfassender Gesundheits- und Arbeitsschutz Bedarfsgerechte Beratungs- und Supervisionsmöglichkeiten Unterstützung Ihrer Fortbildungsbedarfe Inhouse-Schulungen zu gezielten Themen Für weitere Fragen steht Ihnen die Abteilungsleitung des Kinder- und Jugendnotdienstes, Frau von der Decken, unter der Tel.-Nr. 42849 249 gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit einem tabellarischen Lebenslauf, mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (s. unten), mit relevanten Fortbildungsnachweisen, möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle) bis zum 16.3.16 an den Landesbetrieb Erziehung und Beratung Geschäftszimmer Personal LEB 210-1, Frau Susanne Wagner Conventstraße 14 22089 Hamburg Referenz-Nr.: YF507074 (in der Bewerbung bitte angeben) Bewerbung gerne per E-Mail: Bewerbung@leb.hamburg.de Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nur zurückgesendet werden, wenn Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Selbstverständlich können Sie Ihre Unterlagen auch innerhalb von 2 Monaten abholen. Hinweis: Der Bewerbervergleich erfolgt vorrangig aufgrund dienstlicher Beurteilungen. Deren Vergleichbarkeit setzt eine hinreichende Aktualität voraus. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält und beantragen Sie gegebenenfalls eine neue Anlassbeurteilung. Liegt Ihre letzte Beurteilung länger als drei Jahre zurück, ist in jedem Fall eine neue Beurteilung aus Anlass der Bewerbung erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, für die eine dienstliche Beurteilung bisher nicht zu fertigen war und auch anlässlich der Bewerbung nicht gefertigt werden kann, müssen auf anderem Wege Aufschluss über Eignung, Befähigung und fachliche Leistung geben (z.B. aktuelles Arbeitszeugnis). Die Einbeziehung in das Auswahlverfahren ohne die erforderlichen Beurteilungen bzw. Zeugnisse ist grundsätzlich nicht möglich. Sie müssen daher mit der Bewerbung vorliegen bzw. unverzüglich nachgereicht werden.



Die Stellenanzeige Einrichtungsleiter/-in von Landesbetrieb Erziehung und Beratung wurde zuletzt aktualisiert am 25.02.2016.



ähnliche Jobs und Stellenangebote:

» Jobs im Berufsfeld
» Jobs in Hamburg