Ihr Profil: Sie haben ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (bevorzugt Physik). Promotion ist erwünscht Sie verfügen über Kenntnisse zu radioaktiven Stoffen (Gefährdungspotential, Strahlenschutz) Sie verfügen idealerweise über Erfahrungen im Bereich des praktischen Strahlenschutzes und im Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen Sie verfügen über Erfahrungen in der Anwendung mobiler Messtechnik und Messsoftware Erfahrungen in der einfachen Programmierung sind erwünscht Sie sind fähig, komplexe Sachverhalte zu analysieren und zu kommunizieren Persönliches Engagement, Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft sowie selbstständiges Arbeiten zählen zu Ihren Stärken Sie besitzen einen Führerschein der Klasse BE. Eine erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung gemäß SÜG sowie eine bestandene arbeitsmedizinische Untersuchung gemäß § 60 StrSchV und zum Atemschutz G 26/2 sind Voraussetzungen für die Tätigkeit Die Bereitschaft zu erhöhter Reisetätigkeit sowie der Teilnahme an Rufbereitschaften der NGA wird vorausgesetzt Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich



Die Stellenanzeige Wissenschaftlicher Referent / Wissenschaftliche Referentin im Fachbereich Strahlenschutz und Umwelt in der Arbeitsgruppe Nuklearspezifische Gefahrenabwehr von Bundesamt für Strahlenschutz wurde zuletzt aktualisiert am 04.04.2016.



ähnliche Jobs und Stellenangebote:

» Jobs im Berufsfeld Forschung & Entwicklung
» Jobs in Berlin-Karlshorst